Allgemeine Liefer- und Geschäftsbedingungen (AGB) der
katzzoom
FERNE LÄNDER IN SCHWARZWEISS
Martina Katz

Copyright
Alle Abbildungen und Texte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Nut-zung von Bild-/Textdaten bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung von katzzoom. Im Detail gelten folgende Allgemeine Liefer- und Geschäftsbedingungen von katzzoom, Stand Juli 2005/September 2007.

I. Allgemeines
1. Die nachfolgenden Allgemeinen Liefer- und Geschäftsbedingungen (im folgenden AGB genannt) gelten für alle von katzzoom durchgeführten Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen.
2. Sie gelten als vereinbart mit Entgegennahme der Lieferung oder Leistung bzw. des Angebots von katzzoom durch den Kunden, spätestens jedoch mit der Annahme des Bild-/ Textmaterials zur Veröffentlichung.
3. Wenn der Kunde den AGB widersprechen will, ist dieses schriftlich binnen drei Werktagen (Sonnabend eingeschlossen) zu erklären. Abweichenden Geschäftsbedingun-gen des Kunden wird hiermit widersprochen. Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden erlangen keine Gültigkeit, es sei denn, dass katzzoom diese schriftlich anerkennt.
4. Die AGB gelten im Rahmen einer laufenden Geschäftsbeziehung auch ohne ausdrück-liche Einbeziehung auch für alle zukünftigen Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen von katzzoom.
5. In Ergänzung zu diesen allgemeinen Liefer- und Geschäftsbedingungen gelten für Kunden, die für Zwecke der Raumausstattung o.ä., also nicht dem Zwecke der Veröffentlichung in den Medien dienend, Abzüge oder Kunstdrucke der Fotos erwerben, besondere Geschäftsbedingungen, die am Ende dieser AGB zu finden sind.

II. überlassenes Bild- und Textmaterial
1. Die AGB gelten für jegliches dem Kunden überlassenes Bild-/Textmaterial, gleich in welcher Schaffensstufe oder in welcher technischen Form sie vorliegen. Sie gelten insbe-sondere auch für elektronisches oder digital übermitteltes Bild-/Textmaterial.
2. Der Kunde erkennt an, dass es sich bei dem von katzzoom gelieferten Bildmaterial um urheberrechtlich geschützte Lichtbildwerke i.S.v. § 2 Abs. 1 Ziff. 5 Urheberrechtsgesetz und beim Textmaterial um urheberrechtlich geschützte Sprachwerke i.S.v. § 2 Abs. 1 Ziff. 1 Urheberrechtsgesetz handelt.
3. Vom Kunden in Auftrag gegebene Gestaltungsvorschläge oder Konzeptionen sind eigenständige Leistungen, die zu vergüten sind.
4. Das überlassene Bild-/Textmaterial bleibt Eigentum von katzzoom, und zwar auch in dem Fall, dass Schadensersatz hierfür geleistet wird.
5. Der Kunde hat das Bild-/Textmaterial sorgfältig und pfleglich zu behandeln und darf es an Dritte nur zu geschäftsinternen Zwecken der Sichtung, Auswahl und technischen Verarbeitung weitergeben.
6. Reklamationen, die den Inhalt der gelieferten Sendung oder Inhalt, Qualität oder Zustand des Bild-/Textmaterials betreffen, sind innerhalb von 48 Stunden (ohne Sonntag) nach Empfang mitzuteilen. Anderenfalls gilt das Bild-/Textmaterial als ordnungsgemäß, vertragsgemäß und wie verzeichnet zugegangen.

III. Nutzungsrechte
1. Der Kunde erwirbt grundsätzlich nur ein einfaches Nutzungsrecht zur einmaligen Verwendung.
2. Ausschließliche Nutzungsrechte, medienbezogene oder räumliche Exklusivrechte oder Sperrfristen müssen gesondert vereinbart werden und bedingen einen Aufschlag von mindestens 100% auf das jeweilige Grundhonorar.
3. Mit der Lieferung wird lediglich das Nutzungsrecht übertragen für die einmalige Nutzung des Bild-/Textmaterials zu dem vom Kunden angegebenen Zweck und in der Publikation und in dem Medium oder Datenträger, welche/-s/-n der Kunde angegeben hat oder welche/-s/-r sich aus den Umständen der Auftragserteilung ergibt. Im Zweifelsfall ist maß-geblich das Objekt (Zeitung, Zeitschrift usw.), für das das Bild-/Textmaterial ausweislich des Lieferscheins oder der Versandadresse zur Verfügung gestellt worden ist.
4. Jede über Ziffer 3 hinausgehende Nutzung, Verwertung, Vervielfältigung, Verbreitung oder Veröffentlichung ist honorarpflichtig und bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung von katzzoom. Das gilt insbesondere für:
- eine Zweitverwertung oder Zweitveröffentlichung, insbesondere in Sammelbänden, produktbegleitenden Prospekten, bei Werbemaßnahmen oder bei sonstigen Nach-drucken,
- jegliche Bearbeitung, änderung oder Umgestaltung des Bild-/Textmaterials,
- die Digitalisierung, Speicherung oder Duplizierung des Bild-/Textmaterials auf Daten-trägern aller Art (z.B. magnetische, optische, magnetoptische oder elektronische Träger-medien wie CD-Rom, CDi, Disketten, Festplatten, Arbeitsspeicher, Mikrofilm etc.), soweit dieses nicht nur der technischen Verarbeitung des Bild-/Textmaterials gem. Ziff. III 3. AGB dient,
- jegliche Vervielfältigung oder Nutzung der Bild-/Textdaten auf CD-Rom, CDi, Disketten oder ähnlichen Datenträgern,
- jegliche Aufnahme oder Wiedergabe der Bild-/Textdaten im Internet oder in Online-Datenbanken oder in anderen elektronischen Archiven (auch soweit es sich um interne elektronische Archive des Kunden handelt),
- die Weitergabe des digitalisierten Bild-/Textmaterials im Wege der Datenfernübertragung oder auf Datenträgern, die zur öffentlichen Wiedergabe auf Bild-/Textschirmen oder zur Herstellung von Hardcopies geeignet sind
- eine beabsichtigte werbliche Nutzung des Bildmaterials.
5. Veränderungen des Bildmaterials durch Foto-Composing, Montage oder elektronische Hilfsmittel zur Erstellung eines neuen urheberrechtlich geschützten Werkes sind nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von katzzoom und nur bei Kennzeichnung mit [M] gestattet. Auch darf das Bildmaterial nicht abgezeichnet, nachgestellt fotografiert oder anderweitig als Motiv genutzt werden. Tendenzfremde Verwendungen oder Verfälschun-gen in Bild und Wort sowie Verwendungen, die zur Herabwürdigung abgebildeter Perso-nen führen können, sind unzulässig und machen den Verwender gegenüber katzzoom schadensersatzpflichtig.
6. Der Kunde ist nicht berechtigt, die ihm eingeräumten Nutzungsrechte ganz oder teilweise auf Dritte, auch nicht auf andere Konzern- oder Tochterunternehmen, zu übertragen.
7. Jegliche Nutzung oder Wiedergabe des Bild-/Textmaterials ist nur gestattet unter der Voraussetzung der Anbringung des von katzzoom vorgegebenen Urhebervermerks in zweifelsfreier Zuordnung zum jeweiligen Bild/Text.
8. Die Einverständniserklärung zur Nutzung des Bild-/Textmaterials beruht auf den Angaben des Bestellers. Entsprechen die Angaben des Bestellers nicht der tatsächlichen Nutzungsart, gilt das Einverständnis als nicht erteilt. (katzzoom wird von Schadensersatz-ansprüchen Dritter freigestellt).
9. Der Verwender ist zur Beachtung der publizistischen Grundsätze des Deutschen Presserates (Pressekodex) verpflichtet. Der Verwender bzw. Besteller trägt die Verantwortung für die Betextung der Fotos und für Veränderungen des gelieferten Textes. Für eine Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts oder des Urheberrechts durch eine abredewidrige oder sinnentstellende Verwendung in Bild und Text übernimmt katzzoom keine Haftung. Bei Verletzung solcher Rechte ist allein der Verwender etwaigen Dritten gegenüber schadensersatzpflichtig. Werden Personenbildnisse über den Rahmen der jeweils eingeräumten Nutzungsrechte hinaus genutzt, beispielsweise zu Werbe-zwecken, ohne dass dies mit katzzoom vereinbart ist, übernimmt katzzoom keine Haftung und ist im Falle einer eigenen Inanspruchnahme berechtigt, beim Kunden Regress zu nehmen.

IV. Gewährleistung
1. Soweit durch Mitarbeit von katzzoom ein bestimmter Erfolg geschuldet wird (Werk-vertrag), gilt hinsichtlich der Gewährleistung: Sofern das gelieferte Bild-/Textmaterial mangelhaft ist, kann der Auftraggeber zunächst nur eine Nachbesserung verlangen. Der Mangel ist innerhalb von zwei Werktagen nach Erhalt der Sendung telefonisch und nach weiteren drei Werktagen schriftlich mitzuteilen; dies gilt auch für technische und verdeckte Mängel. Soweit eine Nachbesserung nicht möglich oder kostenmäßig unverhältnismäßig ist, kann der Auftraggeber nur das Honorar hinsichtlich des jeweilig mangelhaften Beitrags mindern oder vom einzelnen Auftrag zurücktreten. Weitergehende Schadensersatz-ansprüche sind ausgeschlossen. Die gleichen Regelungen gelten, wenn ein Nutzungs-recht an einem bereits erstellten Beitrag eingeräumt wird (Kaufvertrag).
2. Soweit durch die Mitarbeit ein bestimmter Dienst geschuldet wird (Dienstvertrag), ist eine Gewährleistung ausgeschlossen.
3. Der Auftraggeber trägt die alleinige presse-, zivil- und strafrechtliche Verantwortung für die Veröffentlichung von Beiträgen. katzzoom übernimmt daher ohne weitere Abrede keine Gewähr für die Rechte Dritter wegen einer Veröffentlichung durch den Auftraggeber, wenn diese Dritten in veröffentlichten Beiträgen erwähnt oder abgebildet werden, weiterhin auch keine ausdrückliche oder stillschweigende Gewähr für deren Persönlichkeits-, Marken-, Urheberrechts- und Eigentumsrechte sowie sonstige Ansprüche infolge einer Veröffentlichung durch den Auftraggeber. Für die Klärung solcher Rechte ist der Auftrag-geber verantwortlich; der Auftraggeber muss die eventuellen Kosten einer rechtlichen Prüfung der Zulässigkeit einer Veröffentlichung tragen. Sofern zwischen katzzoom und dem Auftraggeber streitig ist, ob eine Gewähr für bestimmte Rechte Dritter übernommen wurde oder was als bestimmungsmäßige Eigenschaft des Bild-/Textmaterials und zulässiger Verwendungszweck vereinbart wurde, ist der Auftraggeber beweispflichtig für den Inhalt der Abreden. Diese sind stets schriftlich zu treffen.
4. Soweit Dritte bzw. staatliche Einrichtungen im In- und Ausland wegen der Verwendung des Bild-/Textmaterials durch den Auftraggeber Ansprüche erheben oder presse- und strafrechtliche Sanktionen einleiten oder durchsetzen, hat der Auftraggeber katzzoom von allen Ansprüchen und Kosten freizustellen, es sei denn, katzzoom trifft die Haftung gegenüber dem Auftraggeber nach den vorstehenden Absätzen. Das gilt auch dann, wenn der Auftraggeber die Rechte am Beitrag an Dritte überträgt.
5. Der Auftraggeber wird auf die Möglichkeit hingewiesen, eine Vermögensschadenshaft-pflichtversicherung für Berichterstattung (in Wort und/oder Bild und/oder Ton) abzu-schließen. Informationen hierzu sind erhältlich beim Gesamtverband der Versicherungs-wirtschaft (GDV), Berlin. Alternativ kann der Auftraggeber mit katzzoom – ohne dessen Abschlussverpflichtung - vereinbaren, dass katzzoom für einen zu vereinbarenden Auf-schlag auf das Honorar das Risiko hinsichtlich eines genau definierten Verwendungs-zwecks übernimmt. Eine solche Vereinbarung ist stets schriftlich festzuhalten.
6. katzzoom haftet nicht für Schäden, die beim Auftraggeber im Zusammenhang mit der Nutzung der von katzzoom angelieferten Dateien eintreten, sei dies durch Computerviren in oder an E-Mails oder vergleichbaren übermittlungen oder diesen beigefügten Anhängen, in oder in Verbindung mit angelieferten Datenträgern oder aus/in an Anlagen des Auftraggebers angeschlossenen Geräten von katzzoom. Der Auftraggeber ist verpflichtet, seine Computer- und sonstigen Digitalsysteme durch Virenschutzprogramme und weitere branchenübliche Maßnahmen zu schützen und diese Schutzsysteme jeweils auf dem neuesten Stand zu halten, soweit dies technisch umsetzbar und zumutbar ist.
7. Der Auftraggeber wird durch katzzoom darauf hingewiesen, dass der Auftraggeber gegen das Risiko von Betriebsstörungen oder -ausfall wegen Computerviren oder ver-gleichbaren Störungen eine Betriebsausfallversicherung oder eine vergleichbare Ver-sicherung abschließen kann. Informationen erhält der Auftraggeber hierzu beim Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft, Berlin.
8. Von den Einschränkungen der Gewährleistung bei Werk- und Dienstleistungen bzw. Kaufgegenständen (Rechten) ausgenommen sind Mängel und Mangelfolgeschäden, die katzzoom oder ihre Erfüllungsgehilfen durch eine vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzung herbeigeführt haben. Diese Ausnahmen gelten ebenfalls, wenn katzzoom Mängel arglistig verschwiegen oder Mängelfreiheit garantiert hat. Ferner sind ausgenom-men Schäden für Leben, Körper oder Gesundheit aufgrund vorsätzlicher und fahrlässiger Pflichtverletzung durch katzzoom oder ihre Erfüllungsgehilfen.
Katzzoom übernimmt keine Haftung für die Verletzung von Rechten abgebildeter Personen oder Objekte, es sei denn, es wird ein entsprechend unterzeichnetes Release-Formular beigefügt. Der Erwerb von Nutzungsrechten über das fotografische Urheberrecht hinaus sowie die Einholung von Veröffentlichungsgenehmigungen bei Sammlungen, Museen etc. obliegt dem Kunden. Der Kunde trägt die Verantwortung für die Betextung sowie die sich aus der konkreten Veröffentlichung ergebenden Sinnzusammenhänge.

V. Honorare
1. Jede Nutzung des Bild-/Textmaterials von katzzoom ist honorarpflichtig. Es gilt das vereinbarte Honorar. Ist kein Honorar vereinbart worden, bestimmt es sich nach der jeweils aktuellen Bildhonorarübersicht der Mittelstandsgemeinschaft Foto-Marketing (MFM) bzw. der jeweils aktuellen Texthonorarübersicht der Mittelstandsgemeinschaft Freie Journalisten (MFJ). Honorare sind stets Netto-Honorare, die sich um die Mehrwert-steuer erhöhen.
2. Das Honorar gilt nur für die einmalige Nutzung des Bild-/Textmaterials zu dem verein-barten Zweck gemäß Ziff. III. 3. oder 2. AGB. Soll das Honorar auch für eine weiter-gehende Nutzung bestimmt sein, ist dieses schriftlich zu vereinbaren.
3. Durch den Auftrag anfallende Kosten und Auslagen (z.B. Versand- und übermittlungs-kosten, Bearbeitungskosten, Material- und Laborkosten, Reisekosten, erforderliche Spesen, Modellhonorare, Kosten für erforderliche Requisiten etc.) sind nicht im Honorar enthalten und gehen zu Lasten des Kunden.
4. Das Honorar gemäß V. 1. AGB ist auch dann in voller Höhe zu zahlen, wenn das in Auftrag gegebene und gelieferte Bild-/Textmaterial nicht veröffentlicht wird.
5. Das Honorar ist sofort nach der Veröffentlichung zur Zahlung fällig, spätestens jedoch binnen 10 Tagen nach Rechnungsstellung, soweit in der Rechnung keine kürzere Zahlungsfrist angegeben ist. Nach einer Mahnung kommt der Kunde in Verzug, spätestens aber, wenn er nicht innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit und Zugang einer Rechnung oder gleichwertigen Zahlungsaufstellung leistet; wenn der Zeitpunkt des Zugangs der Rechnung oder Zahlungsaufstellung unsicher ist, tritt Verzug spätestens 30 Tage nach Fälligkeit und Empfang der Gegenleistung ein. Nach Eintritt des Verzugs ist das Honorar mit 8 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz zu verzinsen. Bei Verwendung des Materials als Arbeitsvorlage für Layout- und Präsentationszwecke fällt vorbehaltlich einer abweichenden Vereinbarung ein Honorar von mindestens 75 Euro pro Aufnahme und 2 Euro pro 45 Textzeichen an.
6. Wird ein bebildertes Objekt (z.B. Buch, CD-Cover, Prospekt etc.) in einem neuen Medium abgebildet, so ist für das darauf erkennbare Fotomotiv erneut Honorar fällig, unabhängig von bereits honorierten Nutzungsrechten für das gleiche Bild im ursprünglichen Verwendungszusammenhang. Dies gilt insbesondere bei der Nutzung zu Werbezwecken. Der Verwender hat katzzoom umfassend über den neuen Verwendungs-zweck zu informieren und muss die Zustimmung zur Nutzung bei katzzoom einholen.
7. Eine Aufrechnung oder die Ausübung des Zurückbehaltungsrechts ist nur gegenüber unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen des Kunden zulässig.

VI. Rückgabe des Bildmaterials, Vernichtung des Textmaterials, Löschung elektro-nischer Daten
1. Das Bildmaterial ist in der gelieferten Form unverzüglich nach der Veröffentlichung oder der vereinbarten Nutzung, spätestens jedoch drei Monate nach dem Lieferdatum, unauf-gefordert zurückzusenden, unabhängig davon, ob der Besteller es tatsächlich genutzt hat oder nicht. Bei Nutzung von Bild-/Textmaterial sind kostenfrei zwei Belegexemplare beizu-fügen. Nichtgenutztes Textmaterial ist entsprechend zu vernichten; elektronische Daten sind entsprechend zu löschen. Eine Verlängerung der Drei-Monatsfrist bedarf der schrift-lichen Genehmigung von katzzoom.
2. überlässt katzzoom auf Anforderung des Kunden oder mit dessen Einverständnis Bild-/ Textmaterial lediglich zum Zwecke der Prüfung, ob eine Nutzung oder Veröffentlichung in Betracht kommt, hat der Kunde das Bildmaterial spätestens innerhalb eines Monats nach Erhalt zurückzugeben und das Textmaterial zu vernichten, sofern auf dem Lieferschein keine andere Frist vermerkt ist. Elektronische Daten sind entsprechend zu löschen. Eine Verlängerung der Frist ist nur wirksam, wenn sie von katzzoom schriftlich bestätigt worden ist.
3. Die Rücksendung des Bildmaterials erfolgt durch den Kunden auf dessen Kosten in branchenüblicher Verpackung. Der Kunde trägt das Risiko des Verlusts oder der Beschä-digung während des Transports bis zum Eingang bei katzzoom, auch wenn die Rücksen-dung an katzzoom durch beauftragte Dritte des Bestellers vorgenommen wird.

VII. Vertragsstrafe, Blockierung, Schadensersatz
1. Bei jeglicher unberechtigten (ohne Zustimmung von katzzoom erfolgten) Nutzung, Verwendung, Wiedergabe oder Weitergabe des Bild-/Textmaterials ist für jeden Einzelfall eine Vertragsstrafe in Höhe des fünffachen Nutzungshonorars zu zahlen, vorbehaltlich weitergehender Schadensersatzansprüche.
2. Bei unterlassenem, unvollständigem, falsch platziertem oder nicht zuordnungsfähigem Urhebervermerk ist ein Aufschlag in Höhe von 100% des Nutzungshonorars zu zahlen.
3. Bei nicht rechtzeitiger Rückgabe des Bildmaterials (Blockierung) ist für die Zeit nach Ablauf der in Ziff. VI. 1. oder 2. gesetzten Fristen eine Vertragsstrafe zu zahlen in Höhe von 1,- Euro pro Tag und Bild für s/w-, Color-Abzüge, Dia-Duplikate,
2,- Euro pro Tag und Bild für Dias, Negative oder andere Unikate.
4. Für beschädigtes, zerstörtes oder abhanden gekommenes Bildmaterial ist Schadens-ersatz zu leisten, ohne dass katzzoom die Höhe des Schadens nachzuweisen hat, in Höhe von 150,- Euro pro Duplikat,
600,- Euro pro Original-Bild.
Beiden Vertragsparteien bleibt der Nachweis vorbehalten, dass ein höherer bzw. geringerer oder gar kein Schaden eingetreten ist. Für beschädigte oder verlorene Bildvor-lagen angebotene Ersatzduplikate werden nicht akzeptiert.
5. Bei fehlendem Belegexemplar oder bei Abrechnung ohne Belegexemplar oder bei Abrechnung ohne Angabe, welches Bild/welcher Text an welcher Stelle in welcher Publikation verwendet worden ist, ist eine Vertragsstrafe in Höhe von 50% des Nutzungshonorars zu zahlen.
6. Durch die in Ziffer VII. vorgesehenen Zahlungen werden keinerlei Nutzungsrechte be-gründet.

VIII. Schlussbestimmungen
1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland als vereinbart, uns zwar auch bei Lieferungen ins Ausland.
2. Nebenabreden zum Vertrag oder zu diesen AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
3. Die etwaige Nichtigkeit bzw. Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Die Parteien verpflichten sich, die ungültige Bestimmung durch eine sinnentsprechende wirksame Bestimmung zu ersetzen, die der angestrebten Regelung wirtschaftlich und juristisch am nächsten kommt.
4. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Reinbek/bei Hamburg.

Besondere Bedingungen für Abzüge und Kunstdrucke

I. Allgemeines
1. Die folgenden besonderen Bedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen katzzoom und den Verbrauchern und Unternehmen (im Folgenden Käufer genannt), die das Bildangebot von katzzoom in Form von Fotoabzügen oder Kunstdrucken für Büroge-staltung, Wohnraumgestaltung o.ä. nutzen.
2. Verbraucher im Sinne dieser besonderen Bedingungen sind natürliche Personen, die mit katzzoom in Geschäftsbeziehung treten, ohne dass dies ihrer gewerblichen, selbst-ständigen beruflichen oder freiberuflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unter-nehmer im Sinne dieser Besonderen Bedingungen sind natürliche und juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die in Ausübung ihrer gewerblichen, selbstständigen beruflichen oder freiberuflichen Tätigkeit mit katzzoom in Geschäfts-beziehung treten.

II. Bestellung
1. Durch die Bestellung eines Abzugs oder Kunstdrucks des gewünschten Fotomotivs per E-Mail, Fax oder Post gibt der gewerbliche, freiberuflich tätige oder private Käufer ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags ab.
2. katzzoom ist berechtigt, dieses Angebot innerhalb von bis zu 7 Arbeitstagen unter Zusendung einer Auftragsbestätigung anzunehmen. Die Auftragsbestätigung wird durch E-Mail, Fax oder Post übermittelt. Nach fruchtlosem Ablauf der in Satz 1 genannten Frist gilt das Angebot als abgelehnt.

III. Zahlung, Fälligkeit, Zahlungsverzug
1. Die Bezahlung der Waren erfolgt per Vorkasse. katzzoom behält sich das Recht vor, im Einzelfall bestimmte Zahlungsarten zu akzeptieren oder auszuschließen.
2. Der Käufer verpflichtet sich, den Kaufpreis nach Vertragsschluss sofort, spätestens binnen 3 Tagen, zu zahlen.

IV. Lieferung
1. Die Lieferung erfolgt durch Sendung des Kaufgegenstands binnen zweier Wochen an die vom Käufer mitgeteilte Adresse, sobald der Käufer Zahlung geleistet hat (Zahlungs-eingang).
2. Die Kosten für den Versand des Kaufgegenstands sind vom Käufer zu tragen. Sie betragen mindestens 18,- Euro für Lieferungen innerhalb Deutschlands und mindestens 28,- Euro für Lieferungen in die EU (inkl. Schweiz). Wenn der Käufer eine spezielle Art der Versendung wünscht, so hat er die anfallenden Mehrkosten zu tragen.
3. Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung des Kauf-gegenstands geht auf den Käufer über, sobald katzzoom den Kaufgegenstand dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert hat.

V. Eigentumsvorbehalt
Der Kaufgegenstand bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von katzzoom. Vor Eigentumsübertragung ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne ausdrückliche Einwilligung von katzzoom nicht zulässig.

VI. Preise
Der jeweils angegebene Preis für den Kaufgegenstand versteht sich als Endpreis ein-schließlich eventuell anfallender Mehrwertsteuer. Der Preis umfasst nicht die Liefer- und Versandkosten.

VII. Rücktritt
1. katzzoom ist berechtigt, vom Vertrag auch hinsichtlich eines noch offenen Teils der Lieferung oder Leistung zurückzutreten, wenn falsche Angaben über die Kreditwürdigkeit des Käufers gemacht worden oder objektive Gründe hinsichtlich der Zahlungsunfähigkeit des Käufers entstanden sind, beispielsweise die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Käufers oder die Abweisung eines solchen Verfahrens mangels kostendeckenden Vermögens erfolgt oder bevorsteht. Dem Käufer wird vor Rücktritt die Möglichkeit eingeräumt, eine Vorauszahlung zu leisten oder eine taugliche Sicherheit zu erbringen.
2. Unbeschadet etwaiger Schadenersatzansprüche sind im Falle des Teilrücktritts bereits erbrachte Teilleistungen vertragsgemäß abzurechnen und zu bezahlen.

VIII. Gewährleistung
1. Gewährleistung gegenüber Verbrauchern
a) katzzoom trägt Gewähr dafür, dass der Kaufgegenstand bei übergabe mangelfrei ist.
b) Ist der Kaufgegenstand bei übergabe mangelhaft, hat der Käufer die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. katzzoom ist berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhält-nismäßigen Kosten verbunden und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Käufer ist.
c) Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Käufer grundsätzlich nach seiner Wahl Herab-setzung des Kaufpreises (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) verlangen. Bei nur geringfügigen Mängeln steht dem Käufer kein Rücktrittsrecht zu.
d) Ansprüche des Käufers wegen Mängeln verjähren in zwei Jahren.
2. Gewährleistung gegenüber Unternehmen
a) Ist der Kauf für katzzoom und den Käufer ein Handelsgeschäft, hat der Käufer die gelieferte Ware unverzüglich auf Qualitäts- und Mengenabweichung zu untersuchen und katzzoom erkennbare Mängel unverzüglich ab Empfang der Ware schriftlich anzuzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs ausgeschlossen. Verdeckte Mängel sind katzzoom unverzüglich ab Entdeckung schriftlich anzuzeigen. Den Käufer trifft die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge.
b) Bei Mängeln leistet katzzoom nach eigener Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.
c) Die Ansprüche des Käufers wegen Mängeln verjähren in einem Jahr.
3. Liefert katzzoom zum Zwecke der Nacherfüllung einen mangelfreien Kaufgegenstand, kann katzzoom vom Käufer Rückgewähr des mangelhaften Kaufgegenstands verlangen.
4. Schäden, die durch unsachgemäße oder vertragswidrige Maßnahmen des Käufers bei Aufstellung, Aufhängung, Anschluss, Bedienung oder Lagerung hervorgerufen werden, begründen keinen Anspruch gegen katzzoom.
5. katzzoom haftet nicht für Schäden, die aus Umwelteinflüssen wie zum Beispiel Wasser, Schadstoffen, direkter Sonneneinstrahlung etc. entstehen. Der Käufer trägt selbst Verant-wortung, eine Schutzfirnis aufzutragen und die Ware gegen Umwelteinflüsse zu schützen.

IX. Schlussbestimmungen
Es gelten die Schlussbestimmungen vorgenannter Allgemeiner Liefer- und Geschäfts-bedingungen (AGB), Ziff. VIII.